Neben Cameron Carpenter bin ich meines Wissens der einzige Organist, der mit einer transportablen Sampleset-Orgel herumreist und sein Publikum begeistert. So können Sie den großartigen einmaligen Klang einer Orgel in Theatersälen und Kinos, auf Kleinkunstbühnen aber auch open air erleben.

Mein stilistisches musikalisches Spektrum reicht von improvisierter barocker und klassischer Orgelmusik über sinfonische Filmmusik, Jazz, Impressionismus bis hin zum Rock-Klassiker.

 

 

 

Meiner Orgel liegt ein sogenanntes „Echt-Sampling“ zugrunde. Das bedeutet, dass alle Pfeiffen (in diesem Fall 7500) einzeln aufgenommen und gespeichert wurden, so dass der Klang größtmöglich mit dem Original übereinstimmt.

Für mein Instrument wurde die Marcussenorgel aus der St. Laurenziuskirche in Rotterdam gesampelt.

Ich spiele auf einem dreimanualigen Konzertspieltisch.

In der Regel spiele ich mit eigenem Equipment oder nutze Licht und/oder Ton des Hauses.